Start Informatives weitere Veröffentlichungen
weitere Veröffentlichungen PDF Drucken E-Mail
  • Anwendung und Evaluierung des DEGA-Schallschutzausweises - Sabine Langer, Alfred Schmitz, Christian Burkhart, Roland Kurz, Werner Scholl

    "In der neuen DEGA-Empfehlung 103 „Schallschutz im Wohnungsbau - Schallschutzausweis“ werden insgesamt sieben Schallschutzstufen definiert, mit denen sowohl die schalltechnische Qualität einzelner Baukonstruktionen (Decken, Wände) als auch ganzer Gebäude gekennzeichnet werden können. Durch den DEGA-Schallschutzausweis wird die schalltechnische Qualität von Wohnungen damit erstmals auch für akustische Laien transparent. So kann die DEGA-Empfehlung gleichermaßen in der Planungsphase wie auch für die Bewertung bestehender Gebäude eingesetzt werden. Bei der Erstellung des Schallschutzausweises gehen verschiedene Größen wie die Lage des Gebäudes, die Grundrissgestaltung sowie die Mess- oder Rechenwerte der Schalldämmung einzelner Bauteile ein, aus denen nach einem Punktesystem der Schallschutzausweis berechnet wird. Für den praktischen Einsatz empfiehlt sich die Nutzung eines computergestützen Berechnungswerkzeuges, mit dem der Ausweis komfortabel und Übersichtlich erstellt werden kann. Im Rahmen des Beitrags wird über die Aktivitäten im Rahmen eines von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt geförderten Forschungsprojektes berichtet, das die Einführung des DEGA-Schallschutzausweises begleitet. ..." weiter lesen...
 
Copyright © 2017 www.schallschutzausweis.de. Alle Rechte vorbehalten.